Fahrplan 2018: Hier finden Sie alle Informationen zu den geplanten Änderungen in diesem Jahr

schnell & direkt

Der neue Fahrplan bietet viele neue, schnelle und direkte Verbindungen

Ausweitung der Bedienungszeiten

Von 4 bis 20 Uhr besteht ein Angebot im ÖPNV auf jeder Strecke

Qualitätsversprechen

Unpünktlich? Geld zurück mit der NRW-Mobilitätsgarantie

Ansprechpartner

Mit der VWS steht ein zentraler Ansprechpartner in Sachen Bus zur Verfügung

Sehr geehrte Fahrgäste,

im Jahr 2018 findet in drei Schritten ein großer Fahrplanwechsel im Busverkehr statt. Als erstes werden am 16. Juli 2018 alle Maßnahmen für die Mitte des Siegerlandes (Siegen, Freudenberg, Netphen, Kreuztal und Hilchenbach) aus der Fortschreibung des Nahverkehrsplans umgesetzt. Im Laufe des Jahres finden am 29. August im Kreis Olpe sowie am 15. Dezember 2018 in Südsiegerland und Wittgenstein weitere Fahrplanänderungen statt.

Verantwortlich für die pünktliche und sichere Durchführung der Verkehre werden bis 2028 die VWS Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd GmbH sein, welche sich im vorangestellten Genehmigungswettbewerb erfolgreich durchgesetzt hat. Die VWS setzt in Ihrem Angebot auf Qualitätsversprechen, die es dem Fahrgast ermöglicht, im Fall von z. B. Unpünktlichkeit Erstattungen zu erhalten. Mit der VWS als alleinigem Anbieter für die beiden Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein steht dem Fahrgast dann ab Ende 2018 ein zentraler Ansprechpartner in Sachen Bus zur Verfügung.

Im Wesentlichen beschäftigte sich der neue Nahverkehrsplan mit der Frage, in welchen Zeiträumen ein öffentliches Nahverkehrsangebot vorgehalten werden soll und ob die angebotenen Linienführungen schnell und direkt zum Ziel führen. Mit Hilfe von Verbindungskategorien, die die verschiedenen Ortsteile der Regionen vergleichbar machen, wurden Mindeststandards definiert. Für jeden Ortsteil mit mehr als 250 Einwohnern gibt es zukünftig montags-freitags von 4 bis 20 Uhr eine ÖPNV-Anbindung, die möglichst umstiegsfrei ist. Die Ausweitung der Bedienungszeiten erfolgt dabei zunächst überwiegend im Bedarfsverkehr (TaxiBus). Darüber hinaus werden für Ortsteile mit mehr als 3.000 Einwohnern die Bedienungszeiten bis 1 Uhr nachts im Regelverkehr ohne Voranmeldung ausgedehnt. Am 16.07.2018 finden neben diesen allgemeinen Maßnahmen insbesondere in Freudenberg, Siegen-Weidenau und Wilnsdorf besonders umfangreiche Fahrplanänderungen statt. Zum 29.08.2018 gibt es zahlreiche Linienwegsänderungen und neue Linienbezeichnungen im Wendener Land und zum 15.12.2018 erhalten Burbach und Bad Laasphe eine häufigere Anbindung an das Oberzentrum Siegen.

Um Ihnen einen Überblick der Änderungen zu geben, finden Sie auf den nachfolgenden Seiten nach Kommunen sortiert die wichtigsten Änderungen auf einem Blick. Die Details zu den Änderungen erfahren Sie in den jeweiligen Linienfahrplänen, die pünktlich zum Umsetzungstermin online oder in ausgedruckter Form in den bekannten Fahrplanbüchern Siegen-Wittgenstein und Süd-Sauerland verfügbar sein werden.

Weitere Informationen zum Fahrplan und zu den Fahrpreisen können die Fahrgäste bei ZWSINFOLINE unter der Rufnummer 01806 504030 (0,20 EUR/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 EUR/Anruf.) erhalten.


Funktionsweise Bedarfsverkehr

In zwei Schritten zu Ihrem TaxiBus

Auf Bus und Bahn in Westfalen-Süd können Sie sich verlassen – sowohl in den Städten als auch auf dem Land, in den frühen Morgenstunden und am späten Abend. Wir haben für Sie ein maßgeschneidertes Angebot geschnürt: der TaxiBus (TB) ersetzt den Linienbus in verkehrsschwachen Räumen und in Zeiten geringer Nachfrage. Und das Beste: Für Inhaber eines auf der Strecke gültigen Tickets ist die Leistung inklusive und es fallen keine Zusatzkosten an.

  • 1. Auswählen: TaxiBusse können Sie anhand Ihres Linienfahrplans über die Anmerkung „TB“ erkennen.
  • 2. Anmelden: Die Busse fahren wie im Fahrplan angegeben, allerdings nur nach Anmeldung, die wahlweise per Internet oder Telefon mindestens 45 Minuten vor planmäßiger Abfahrt des Busses erfolgen muss. Gruppen ab 5 Personen haben eine Anmeldefrist von einem Tag.

Downloads zum Thema

ab 16.07.2018: Freudenberg

Der Linienverkehr zwischen Siegen und Freudenberg wird zum einen mit direktem Verlauf der Linie R38 über die Freudenberger Straße (ohne Bedienung Siegen-Seelbach) beschleunigt und zum anderen durch die Verlängerung der Linie L154 als neue Linie R40 bis nach Siegen für Pendler mit dem Ziel Siegen deutlich attraktiver gestaltet. Die neue Linie R40 verbindet Siegen, Seelbach, Lindenberg, Oberheuslingen, Oberfischbach und Freudenberg. Fahrgäste aus dem Heuslingtal mit dem Ziel Niederfischbach finden in Oberfischbach Anschluss an die Linie R39. Der Freudenberger Ortsteil Bottenberg wird bedarfsgerecht über die neue Linie L150 angeschlossen. In Oberfischbach und Oberheuslingen besteht Anschluss von/nach Siegen.

Für den Ortsteil Büschergrund-Eichen sind die bisherigen Fußwege zu den Haltestellen an der Olper Straße bis zu einem Kilometer lang. Aus diesem Grund soll im Rahmen eines zweijährigen Testbetriebs der Busverkehr zu den Anwohnern kommen. Hierfür wird die Linie R37 vom 16.07.2018 bis 11.08.2020 anstelle der Olper Straße ihren Weg über Bruchstraße – Hammerweg – Am Eicher Hang – Zur Gambachshöhe – Fließenhardtstraße nach Freudenberg Mórer Platz bzw. Siegen ZOB nehmen. Die für den ÖPNV Verantwortlichen erhoffen sich durch die Maßnahme eine positive Resonanz, damit das Angebot ein dauerhafter Bestandteil des ÖPNV wird. Ergänzend zur Linie R37 verkehrt ab 09.12.2018 die Linie 290 zwischen Büschergrund Schulzentrum und Betzdorf Busbahnhof auf der Olper Straße und ergänzt damit zukünftig das Angebot der R37. Bis zur Betriebsaufnahme der Linie 290 können Fahrgäste auf die Linie R37 mit der neuen Haltestelle Zur Gambachshöhe oder R38 mit der Haltestelle Anstoß ausweichen.

− Strecke: Siegen – Niederfischbach
− Linien bis 15.07.2018: R39
− Linien ab 16.07.2018: R39

Der Linienverkehr zwischen Siegen und Niederfischbach bleibt im Wesentlichen unverändert. Es finden leichte Anpassungen der Fahrtzeiten statt, um Anschlüsse zu verbessern. An Wochenenden ist ein zweistündliches Regelangebot vorgesehen.

− Strecke: Freudenberg – Mausbach / Bethesda Krankenhaus
− Linien bis 15.07.2018: L151, L152
− Linien ab 16.07.2018: L151, L152

Der Linienverkehr zwischen Freudenberg und seinen Ortsteilen bleibt im Wesentlichen unverändert. Es finden leichte Anpassungen der Fahrtzeiten statt, um Anschlüsse zu verbessern.

ab 16.07.2018: Hilchenbach

 Strecke: Weidenau – Müsen
 Linien bis 15.07.2018: L122, L170
− Linien ab 16.07.2018: R17

Die Linie L122 (Siegen – Weidenau – Unglinghausen) erhält einen neuen Streckenverlauf und Namen. Unter der neuen Bezeichnung R17 führt der Linienweg von Weidenau ZOB über Weidenau Lohweg, Dreis-Tiefenbach, Unglinghausen, Kredenbach und Dahlbruch nach Müsen. In Weidenau ZOB bestehen attraktive Anschlüsse an die Rothaar-Bahn und alle Buslinien von/nach Siegen und in Kredenbach von/nach Hilchenbach. Fahrgäste aus Müsen mit dem Ziel Kreuztal steigen in Dahlbruch Wagenhalle in die Linie R11 um. Alle 120 Minuten wird die Linie in Weidenau auf die Linie C106 passend zu den Vorlesungszeiten der Universität Siegen durchgebunden, so dass direkte Fahrtmöglichkeiten zwischen Hilchenbach, Netphen zu den Campi am Haardter Berg bestehen. Für den wegfallenden Linienabschnitt Siegen ZOB – Weidenau ZOB gibt es Alternativangebote über die Linien C109 und C116 oder C130 und R10. Die Lokalbuslinie L170 zwischen Dahlbruch und Müsen entfällt. Schulbusfahrten zwischen Hilchenbach und Müsen werden in die Linie R17 integriert.

 Strecke: Hilchenbach – Ruckersfeld
 Linien bis 15.07.2018: T171
− Linien ab 16.07.2018: L171

Die TaxiBus-Linie T171 wird zu einer Lokalbuslinie umgewidmet und erhält zu den Randzeiten weitere Fahrtenangebote im Rufbusverkehr.

ab 16.07.2018: Kreuztal

 Strecke: Kreuztal – Helberhausen
 Linien bis 15.07.2018: R10, R11, T172
− Linien ab 16.07.2018: R10, R11

Die Linien R10 (Siegen – Kreuztal) und R11 (Kreuztal – Hilchenbach) werden stündlich durchgebunden, sodass eine direkte Fahrtkette ohne Umstieg zwischen den Kreuztaler Stadtteilen Buschhütten und Ferndorf entsteht. Dadurch verändern sich die Fahrtzeiten im Bereich von rund fünf Minuten. Der Ortsteil Helberhausen erhält ab 16.07.2018 eine reguläre Linienverbindung über die Linie R11, sodass die TaxiBus-Linie T172 entfallen kann.

 Strecke: Kreuztal – Fritz-Erler-Siedlung / Fellinghausen
 Linien bis 15.07.2018: L140, T141
− Linien ab 16.07.2018: L140, L141

Das Linienangebot auf der Linie L140 bleibt unverändert bzw. wird wie bei fast allen Linien um Fahrten im Bedarfsverkehr zu den Randzeiten ergänzt. Die TaxiBus-Linie T141 wird zur Lokalbuslinie L141 umgewidmet, ihre Anschlüsse sind auf die Linie R10 von/nach Siegen ausgerichtet.

ab 16.07.2018: Netphen

 Strecke: Siegen – Hainchen
 Linien bis 15.07.2018: R16
− Linien ab 16.07.2018: R16

Die Linie R16 wird im Rahmen der Überplanung der Linien R10 und R11 um 5 Minuten im Takt zur Vermeidung von Parallelfahrten verschoben. Neue Abfahrtszeit am Siegener ZOB ist die Minute 25 bzw. 55. Der Fahrweg über Dreis-Tiefenbach Ost ist alternierend gestaltet, um das Anschlusszeitfenster auf die Linien L162 (alt L168) und L163 zu erhöhen, um im Störungsfall sicherere Verbindungen vermitteln zu können. Am Wochenende wird das Angebot insbesondere sonntagsmorgens mit zusätzlichen Fahrten im Bedarfsverkehr (TaxiBus) ergänzt.

 Strecke: Netphen – Brauersdorf / Herzhausen / Sohlbach / Beienbach
 Linien bis 15.07.2018: L163, L168, T163, T164, T165
− Linien ab 16.07.2018: L162, L163, L164, L165

Der Ortsverkehr in Netphen und umliegenden Ortsteilen bekommt mit Netphen Rathaus einen zentralen Start- und Endpunkt. Die TaxiBus-Linien T163, T164 und T165 werden zu Lokalbuslinien umgewidmet und die Linie L168 in L162 umbenannt. Um weiterhin Anschlüsse von/nach Siegen zu schaffen, sind die Fahrtzeiten abweichend vom bisherigen Fahrplan. Die in der Linie L163 enthaltenen TaxiBus-Fahrten von/nach Hilchenbach erhalten einen Anschluss an die Rothaar-Bahn in Hilchenbach.

 Strecke: Deuz – Walpersdorf
 Linien bis 15.07.2018: L167
− Linien ab 16.07.2018: L167

Die Linie L167 wird um das Wohngebiet Deuz Irle-Siedlung ergänzt. Außerdem werden am Wochenende weitere TaxiBus-Fahrten angeboten.

ab 16.07.2018: Siegen-Eiserfeld

 Strecke: Siegen – Eisern
 Linien bis 15.07.2018: C100, T124
− Linien ab 16.07.2018: C100, L124

Die Linie C101 wird im Rahmen der Überplanung der Linien C112 und C113 um 15 Minuten im Takt zur Vermeidung von Parallelfahrten auf der Linie C100 in Fahrtrichtung Siegen ZOB verschoben. Außerdem soll der Linienverkehr zwischen Siegen und Eiserfeld den Anwohnern näher gebracht werden. Aus diesem Grund wird die Linie C100 in der Hauptverkehrszeit morgens und nachmittags das Wohngebiet Hubach anstelle von Eisern bedienen. Für den Siegener Ortsteil Eisern wird es ab 15.12.2018 eine neue Direktverbindung über das Leimbachtal durch die neue Linie R25 geben. Die TaxiBus-Linie T124 wird zur Lokalbuslinie L124 umgewidmet und erhält ab der Haltestelle Eiserfeld Abzw. Bahnhof zwei gut merkbare Verläufe mit direkten Anschlüssen zu den Linien RB 90 sowie C100 und C101.

 Strecke: Siegen – Niederschelden
 Linien bis 15.07.2018: C101, C112, C113, C125, L129
− Linien ab 16.07.2018: C101, C112, C113

Das Linienkonzept Siegen-Süd sieht eine neue Linienführung für die Linie C112 vor. Die neue Aufgabe der Linie ist die Bedienung von Niederschelden-Hubenfeld und Alte Dreisbach. Sie fährt nicht mehr wie bisher über Siegen Achenbach Ort, sondern über Eiserfeld Hengsbach und damit deutlich schneller von/nach Siegen ZOB. Der Endpunkt der Linie ist Siegen Heidenberg, direkt vor dem Einkaufsmarkt. Von Montag bis Freitag wird eine stündliche Bedienung sichergestellt. In Siegen Achenbach Ort besteht Anschluss zur Linie C113. Das Taktangebot auf der Linie C113 wird zwischen Siegen ZOB und Siegen Achenbach Ort erhöht. Jede zweite Fahrt der Linie C113 wird die wegfallenden Abschnitte der Linie C112 zwischen Siegen IKEA und Siegen Fortunastraße übernehmen. Die Linie C101 wird im Rahmen dieser Überplanung um 15 Minuten im Takt verschoben und bietet zusammen mit der C100 einen Viertelstundentakt ab Eiserfeld. Die Linie L129 bestand nur aus einer Fahrt, die entfällt. Mit Umsetzung des neuen Linienkonzeptes wird das Fahrplanangebot auf der Linie C125 nicht mehr benötigt und die Linie C125 entfällt.

ab 16.07.2018: Siegen-Geisweid

 Strecke: Siegen – Wenscht
 Linien bis 15.07.2018: C130
− Linien ab 16.07.2018: C130

Zur Vermeidung von Parallelbedienungen wird die Linie C130 im Rahmen der Überplanung der Linien R10 und R11 um 7 Minuten im Takt verschoben. Neue Abfahrtszeit am Siegener ZOB ist die Minute 25 bzw. 55. Ab Samstagnachmittag werden die Fahrtzeiten geschoben, um ergänzend zur Linie R10 zwischen Siegen ZOB und Geisweid ZOB zu verkehren. Der Anschluss an der Haltestelle Geisweid Freibad zur Linie C133 von/nach Buchen bleibt unverändert bestehen.

 Strecke: Geisweid – Birlenbach / Buchen / Hoher Rain / Obersetzen
 Linien bis 15.07.2018: C132, C133C134C135
− Linien ab 16.07.2018: C132, C133, C134, C135

Der Ortsverkehr in Siegen-Geisweid und umliegenden Ortsteilen wird um wenige Minuten verschoben, um auch weiterhin über die Linie R10 Anschlüsse von/nach Siegen zu vermitteln.

 Strecke: Geisweid – Hüttental / Buschhütten
 Linien bis 15.07.2018: T131, T136
− Linien ab 16.07.2018: L131, L136

Die TaxiBus-Linien T131 und T136 werden zu Lokalbuslinien L131 und L136 umgewidmet und erhalten zu den Randzeiten weitere Fahrtenangebote.

ab 16.07.2018: Siegen-Mitte

 Strecke: Siegen – Jung-Stilling-Krankenhaus / Pestalozzischule
 Linien bis 15.07.2018: C102, A641
− Linien ab 16.07.2018: C102, A641

Die Linie C102 wird im Zusammenhang mit der neuen Linie R25 (ab 15.12.2018) um 15 Minuten im Takt verschoben und ergänzt somit das Fahrplanangebot des Regionalbusses. Fahrten im Schulbusverkehr auf der Linie A641 zwischen Siegen ZOB und Siegen Fischerweg werden in die Linie C102 integriert. Der Abschnitt Siegen Fischbacherberg zur Pestalozzischule Siegen verbleibt in der Linie A641. Der Abschnitt Siegen Reithalle – Siegen Leimbachtal entfällt und wird von der neuen Linie R25 übernommen.

 Strecke: Siegen – Lindenberg / Winchenbach
 Linien bis 15.07.2018: C103, C104
− Linien ab 16.07.2018: C103, C104

Der Linienverkehr zwischen Siegen ZOB und Siegen Seilereiweg bleibt im Wesentlichen unverändert und wird wie bei fast allen Linien um Fahrten im Bedarfsverkehr zu den Randzeiten ergänzt.

 Strecke: Siegen – Kaan-Marienborn
 Linien bis 15.07.2018: C109, T120
− Linien ab 16.07.2018: C109, L120

Auf dem Abschnitt Siegen – Kaan-Marienborn wird die Citybuslinie C109 neu konzipiert: Von Kaan-Marienborn führt der Linienweg stündlich über die Oberstadt, Hohler Weg und dem Siegener Kaisergarten, sodass eine gute Erschließung über Eck zusätzlich zu den Fahrtangeboten der Linien R12 und R13 gewährleistet ist. Auf dem Kichtaler Weg erfolgt die Bedienung dabei in zwei Richtungen statt wie bisher einer. Zwischen Kaan-Marienborn und Feuersbach wird das Linienangebot der Linie L120 (bisher T120) um Fahrten im Bedarfsverkehr ausgeweitet.

 Strecke: Siegen – Johanneshütte
 Linien bis 15.07.2018: L115
− Linien ab 16.07.2018: L115

Das Fahrplanangebot wird bedarfsgerecht im Zweistundentakt täglich ausgedehnt. Die bisherigen Kleinbusfahrten entfallen.

 Strecke: Siegen – Fischbacherberg
 Linien bis 15.07.2018: C111
− Linien ab 16.07.2018: C114

Die bisherige Linie C111 wird in die Abschnitte Siegen ZOB – Fischbacherberg Wende (C114) und Weidenau Universität (AR) Robert-Schumann-Straße (C111) getrennt. In Siegen besteht nach wie vor ein zügiger Übergang.

 Strecke: Siegen – Trupbach / Seelbach
 Linien bis 15.07.2018: C117, T118
− Linien ab 16.07.2018: C117

Auf der Linie C117 erfolgt eine Beschleunigung der Verkehre zwischen Siegen ZOB und Trupbach Wende bei gleichzeitiger Einführung/Verdichtung von Bedienungen der Wohngebiete Trupbach-Parbach und Seelbach-Sonnenhang von/nach Siegen im Bedarfsverkehr, sodass die TaxiBus-Linie T118 ab 16.07.2018 entfällt. Der Abschnitt Siegen ZOB bis Hermelsbacher Friedhof wird vormittags von einem separaten Bus angefahren. Die Fahrtzeiten verschieben sich im Bereich von bis zu sieben Minuten.

ab 16.07.2018: Siegen-Weidenau

 Strecke: Siegen – Haardter Berg (Universität Siegen)
 Linien bis 15.07.2018: UX1, UX2, UX3, UX4, UX5, UX6, C111
− Linien ab 16.07.2018: UX1, UX2, UX3, UX4, UX5, UX6, C111, C114

Der schnelle Universitätsverkehr wird ab kommendes Wintersemester ausgeweitet. Die Linien UX1 und UX2 verkehren zukünftig mit jeweils einer Woche Vor- und Nachlaufbetrieb zu den Vorlesungszeiten, sodass an 165 statt wie bisher 145 Tagen eine schnelle Anbindung an den Haardter Berg besteht. Außerdem erhalten die Linien UX1 bis UX3 neue Fahrtzeiten, die noch besser auf die Vorlesungs- und Anschlusszeiten ausgerichtet sind. Die Linien UX4 bis UX6 bleiben unverändert bestehen.

Die bisherige Linie C111 wird in die Abschnitte Siegen ZOB – Fischbacherberg Wende (C114) und Weidenau Universität (AR) Robert-Schumann-Straße (C111) getrennt. In Siegen besteht nach wie vor ein zügiger Übergang.

 Strecke: Siegen – Giersberg – Weidenau
 Linien bis 15.07.2018: C105, C106, C116, C123, A613
− Linien ab 16.07.2018: C105, C106, C107, C116

Mit Fahrplanwechsel werden die Linien in der Wohnsiedlung Dautenbach neu gebündelt. Wesentliche Veränderung ist hierbei der Ausbau der Linie C105 als Hauptlinie. Die Linie verkehrt ab Fahrplanwechsel täglich von frühmorgens bis ca. 0:00 Uhr und bildet das Grundangebot zwischen Siegen ZOB, Kornberg und Weidenau ZOB. Die Linie C106 ergänzt das Angebot und verkehrt zusätzlich über Bürbach und übernimmt den Schülerverkehr aus der Linie A613 (Jung-Stilling-Grundschule). Die Verläufe der beiden Linien C105 und C106 werden hierzu am Weidenauer Giersberg getauscht. Die Linie C105 verkehrt über Hainbuchenweg (Weidenau Christus Kirche) und die Linie C106 über Hagedornweg (Weidenau Lohweg). Für Studierende wird ein zusätzliches Angebot in der Engsbachstraße und am Kornberg über die neue Linie R17, die ab Weidenau ZOB direkt zur Universität fährt, eingerichtet (vgl. Fahrplanänderungen Hilchenbach).

Die Linie C123 wird zur Linie C107 umgewidmet und erhält im Rahmen der Angebotsplanung mit der Linie C116 eine neue Linienführung. Während die Linie C116 um den Abschnitt Samuel-Frank-Straße und Känerbergstraße ergänzt wird, wird die neue Linie C107 alternierend zur bisherigen Linienführung über Schultestraße das Neubaugebiet Bürbacher Giersberg rund um die Leineweberstraße erschließen. Im weiteren Verlauf verkehren die Busse wie gewohnt über die Talstraße nach Weidenau.

 Strecke: Weidenau – Herrenwiese
 Linien bis 15.07.2018: L110
− Linien ab 16.07.2018: L110

Die Linie L110 erhält am Wochenende neue Fahrtzeiten und wird somit besser auf die Bedürfnisse von Schichtarbeiten im Gewerbegebiet Herrenwiese ausgelegt. 

ab 16.07.2018: Wilnsdorf

 Strecke: Siegen – Wilnsdorf
 Linien bis 15.07.2018: R12, R13
− Linien ab 16.07.2018: R12, R13

Die Linien R12 und R13 werden neu gebündelt und in ihren Linienführungen verändert. Während beide Linien nach wie vor zwischen Siegen und Niederdielfen verkehren, verändert sich ab dort die Wegestrecke. Die Linie R12 verkehrt weiter über Flammersbach (Stichfahrt), Oberdielfen und Wilnsdorf nach Wilden und Neunkirchen. Die Linie R13 übernimmt die Ortsteilbedienungen von Anzhausen, Rudersdorf, Gernsdorf, Wilgersdorf und endet zentral in Wilnsdorf. Der abgestimmte neue Fahrplan sorgt dafür, dass in Siegen die wichtigsten Zuganschlüsse erreicht werden und die Busse zwischen Siegen und Niederdielfen (R12, R13) sowie Wilnsdorf (R12, SB4) alternierend bis zu einem 30-Minuten-Takt verkehren. In Rudersdorf bestehen für die Wilnsdorfer Ortsteile Rudersdorf und Gernsdorf am P+R Bahnhof Anschlüsse von/nach Dillenburg.

ab 29.08.2018: Attendorn, Drolshagen und Finnentrop

 Strecke: Attendorn – Finnentrop sowie Drolshagen – Olpe
 Linien bis 28.08.2018: -
− Linien ab 29.08.2018: -

Im Bereich Attendorn und Drolshagen erfolgen keine wesentlichen Änderungen. Samstag und Sonntag wird die Anzahl der Fahrtenangebote mit TaxiBussen erhöht.

 Strecke: Finnentrop – Plettenberg
 Linien bis 28.08.2018: R80
− Linien ab 29.08.2018: R80

Die Linie R80 entfällt auf dem schwach nachgefragten Abschnitt Finnentrop-Rönkhausen – Plettenberg mit Ausnahme des Schülerfahrverkehrs. 

 Strecke: Finnentrop – Grevenbrück / Eslohe
 Linien bis 28.08.2018: R81, R94, L531
− Linien ab 29.08.2018: R81, R94, L531

Die Linie R94 entfällt auf dem schwach nachgefragten Abschnitt Lennestadt-Grevenbrück – Finnentrop. Zwischen beiden Orten verkehren die Bahnlinien RE 16 und RB 91, so dass hier weiterhin etwa alle 30 Minuten eine Verbindung besteht. Der nicht an der Bahnstrecke liegende Ortsteil Bamenohl wird weiterhin durch die Linien R81 und L531 bedient. Auf dem Abschnitt Altenhundem – Meggen – Maumke – Grevenbrück entsteht ein Angebot im 30-Minuten-Takt. Die Linie R81 entfällt auf dem wenig nachgefragten Abschnitt Finnentrop-Serkenrode – Eslohe mit Ausnahme des Schülerfahrverkehrs.

ab 29.08.2018: Kirchhundem und Lennestadt

 Strecke: Kirchhundem – Oberhundem / Heinsberg
 Linien bis 28.08.2018: R36, R93
− Linien ab 29.08.2018: R36, R93

Alle Fahrten aus Richtung Oberhundem bzw. Heinsberg werden grundsätzlich bis Altenhundem durchgebunden, so dass ein Umstieg in Würdinghausen entfällt und durch eine entsprechende Taktlage auf dem Abschnitt Würdinghausen – Herrntrop – Kirchhundem – Altenhundem Montag – Freitag ein ½ - Std-Takt und in der Schwachverkehrszeit ein 1-Std-Takt entsteht.

 Strecke: Kirchhundem – Hilchenbach
 Linien bis 28.08.2018: R90, R92
− Linien ab 29.08.2018: R90, R91, R92

Während in Wirme (169 Einwohner) gemäß Definition im Nahverkehrsplan heute eine deutliche Überbedienung besteht, wird Hofolpe (738 Einwohner) nicht ausreichend bedient. Die nicht bis Hilchenbach führenden Zwischenfahrten auf der Linie R92 werden gestrichen und eine entsprechende Anzahl Fahrten werden auf die neue Linie R91 als TaxiBus gelegt, die von Altenhundem über Hofolpe, Varste und Silberg nach Brachthausen führt. Alle drei Linien verkehren im Zweistundentakt, so dass Hofolpe nunmehr stündlich bedient wird und Brachthausen über die beiden Linien R91 und R92 seine stündliche Anbindung an Kirchhundem und Altenhundem mit dortigem Anschluss an den Schienenverkehr behält.

 Strecke: Grevenbrück - Altenhundem
 Linien bis 28.08.2018: R68, L511, L512
− Linien ab 29.08.2018: R68, L511, L512

Der Linienweg der L511 wird von Oedingen auf Elspe – Grevenbrück verschwenkt, wobei der Linienweg über Oberelspe nach Oedingen entfällt. Die Linie L512 enthält nur noch Fahrten des Schülerverkehrs. Für den Abschnitt Elspe – Grevenbrück ergibt sich durch diese Maßnahme in Verbindung mit der R68 ein ½-Stundentakt.

ab 29.08.2018: Olpe und Wenden

 Strecke: Olpe – Siegen
 Linien bis 28.08.2018: SB1, R51
− Linien ab 29.08.2018: R51, R53

Der Laufweg der ehemaligen Linie SB1 wird unter der neuen Linienbezeichnung R53 auf den Korridor über Wenden – Ottfingen – Hünsborn verlegt und in Ottfingen mit der Linie R49 und in Wenden mit der Linie R42 verknüpft. Durch die Verlegung der SB1 auf den neuen Korridor kann die Busbedienung von Hünsborn und Ottfingen  in der Anzahl noch weiter erhöht werden. Auf dem Korridor Gerlingen – Möllmicke – Wenden – Ottfingen – Hünsborn und weiter nach Siegen entsteht durch die Linie R51 und R53 ein ½ -Std-Takt. Stark nachgefragte Fahrten der ehemaligen Linie SB1 verkehren weiterhin als R53 über die Autobahn A 45.

 Strecke: Olpe – Wenden – Freudenberg / Kreuztal
 Linien bis 28.08.2018: R42, R50, L550
− Linien ab 29.08.2018: R42, R49, R50, L550

Die Linie R42 wird auf den Linienweg Freudenberg – Römershagen – Hünsborn – Ottfingen – Wenden reduziert und in Wenden mit der R51 (Anschluss Richtung Olpe) verknüpft. Zusätzlich wird die neue Linie R49 eingerichtet, die von Wenden über Hünsborn – Ottfingen – Rothemühle nach Olpe führt. In Ottfingen wird diese Linie mit der R51 nach Siegen verknüpft, außerdem in Wenden mit der R50 Richtung Kreuztal sowie mit der L550 Richtung Schönau - Olpe. Neben der durchgehenden Verbindung für die Ortsteile Rothemühle, Heid und Hillmicke in Richtung Olpe besteht zukünftig ein Angebot zwischen Gerlingen und Olpe im 15-Minuten Takt.

Aufgrund der Durchbindungen der Linien L550 und R49 nach Olpe wird die R50 auf den Laufweg Wenden – Kreuztal verkürzt, um Parallelfahrten zu vermeiden. Zur Sicherstellung weitergehender Anschlüsse wird die R50 in Altenhof mit der L550 sowie in Wenden mit der R49 verknüpft.

Der Linienweg wird von Wenden über Altenhof – Schönau – Elben – Gerlingen bis nach Olpe verlängert. In Altenhof erfolgt eine Verknüpfung mit der R50 nach Kreuztal, in Wenden mit der R49 nach Hünsborn – Ottfingen - Rothemühle. Dadurch wird die Anzahl der Busbedienungen von/nach Schönau noch weiter erhöht sowie für Schönau und Elben Direktverbindungen nach Olpe geschaffen.

ab 15.12.2018: Burbach und Wilnsdorf

 Strecke: Siegen – Wilnsdorf – Burbach
 Linien bis 14.12.2018: SB4, R14, R15
− Linien ab 15.12.2018: SB4, R12, R14, R25 (neue Fahrplantabellen z. Z. nicht verfügbar)

Die Linienführung zwischen Siegen und Burbach wird auf zwei Strecken und Linien aufgeteilt. Die schnellere Variante der Linie SB4 führt von Siegen über Wilnsdorf und Gilsbach nach Burbach. Die zweite Variante namens R25 übernimmt den Streckenabschnitt über das hessische Haigerseelbach nach Burbach und erschließt dabei im direkten Verlauf nach Siegen die Wilnsdorfer Ortsteile Wilgersdorf und Rinsdorf. In Eisern bestehen attraktive Anschlüsse in und aus Richtung Eiserfeld zur Linie C100 sowie in Obersdorf-Rödgen zur Linie R14 in und aus Richtung Eisern.

Die Linie R15 entfällt und wird zwischen Eisern und Wilnsdorf durch den neuen Laufweg der Linien R14 (Siegen – Rinsdorf) und R25 (Siegen – Rinsdorf – Burbach) sowie zwischen Wilnsdorf und Neunkirchen durch die Verlängerung der Linie R12 (Siegen – Wilden – Neunkirchen) über Wilnsdorf hinaus ersetzt (vgl. Fahrplantabellen der Linien R12, R14 und R25).

 Strecke: Burbach – Lützeln
 Linien bis 14.12.2018: L220
− Linien ab 15.12.2018: L220 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Die Linie L220 wird mit gut merkbaren Fahrtzeiten ausgestattet. In der Regel (ausgenommen Schulfahrten) verkehrt die Linie zur Minute 35 von Burbach nach Lützeln. Die Rückrichtung beginnt zur Minute 02 und kommt zur Minute 29 in Burbach an. An der Haltestelle Burbach Post/Bahnhof bestehen Anschlüsse zur Linie R24 von/nach Neunkirchen. Im Schülerverkehr bestehen zusätzlich Anschlüsse an der Haltestelle Würgendorf Wasserscheide zur Linie R25 von/nach Siegen.

 Strecke: Burbach – Gilsbach
 Linien bis 14.12.2018: L221
− Linien ab 15.12.2018: L221 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Die Linie L221 nach Gilsbach wird weitgehend durch den neuen Laufweg der SB4 ersetzt und verkehrt nur noch mit einzelnen Fahrten und Zeiten, wenn die Linie SB4 nicht verkehrt (vgl. Fahrplantabelle der Linie SB4). Mit den Einzelfahrten bestehen attraktive Anschlüsse an die Linie R24 in und aus Richtung Siegen.

ab 15.12.2018: Neunkirchen

 Strecke: Siegen – Neunkirchen
 Linien bis 14.12.2018: R22, R44
− Linien ab 15.12.2018: R22, R24 (neue Fahrplantabellen z. Z. nicht verfügbar)

Die Fahrten der Linie R22 Siegen – Neunkirchen werden weiterhin mit der Linie R44 (unter der neuen Bezeichnung R24) nach Neunkirchen – Burbach zu neuen Fahrtzeiten durchgebunden. Aufgrund der Verdichtung des Angebotes auf der SB4 wird das Angebot auf der R44 Neunkirchen – Burbach auf einen Stundentakt reduziert. Für die Neunkirchener Ortsteile Zeppenfeld und Wiederstein bestehen zusätzliche Fahrtmöglichkeiten mit Umstieg an der Haltestelle Wahlbach Ort in und aus Richtung Siegen. Die neue Linie R24 wird zukünftig alternierend Burbach Neuwiese und Burbach Steinhardt anfahren.

 Strecke: Neunkirchen – Herdorf
 Linien bis 14.12.2018: R23
− Linien ab 15.12.2018: R23 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Die Fahrtenhäufigkeiten der Linie R23 nach Dermbach wird zu Lasten von Daaden erhöht, da für den Ortsteil Daaden seit 09.12.2018 ein neues Fahrplanangebot über die Linie 295 (Kirchen – Herdorf – Daaden) besteht. Der Anschluss an die Linie R22 soll nach Neunkirchen Rathaus verlagert und somit attraktiver werden. Fahrgäste können jeweils an der Ausstiegshaltestelle stehen bleiben und auf den nachfolgenden Bus von/nach Siegen warten.

 Strecke: Neunkirchen – Salchendorf
 Linien bis 14.12.2018: L230
− Linien ab 15.12.2018: L230 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Die Linie L230 wird um einen zusätzlichen Bedarfsverkehr für den Ortsteil Altenseelbach ergänzt. Die Schulbusfahrten der Gemeinde Neunkirchen bleiben unverändert bestehen.

ab 15.12.2018: Bad Berleburg und Erndtebrück

 Strecke: Erndtebrück – Bad Berleburg / Bad Laasphe
 Linien bis 14.12.2018: R27, R30, L190
− Linien ab 15.12.2018: R27, R30, L190 (neue Fahrplantabellen z. Z. nicht verfügbar)

Die Schleife ab Schameder über Birkefehl – Birkelbach – Womelsdorf nach Erndtebrück wird zukünftig durch die Linie R30 als Erschließungsfunktion gefahren. Dadurch ergibt sich eine Beschleunigung der Linie R27 von acht Minuten. In Erndtebrück besteht von der Linie R30 aus Anschluss Richtung Siegen und Bad Berleburg an die Rothaar-Bahn (RB 93).

Die Linie L190 bildet zukünftig den neuen Stadtbus in Bad Berleburg. Der heutige Verkehr wird um einen Ringverkehr ab Bahnhof über Friedhof, Klinikviertel, Oberstadt ergänzt, der vormittags im Bedarfsverkehr und nachmittags als Regelverkehr angeboten wird. Zusätzlich verkehrt die Linie samstags und sonntags im TaxiBus-Verkehr.

 Strecke: Aue – Wingeshausen
 Linien bis 14.12.2018: L196
− Linien ab 15.12.2018: L196 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Mit Ausnahme des Schülerverkehrs werden alle Fahrten zwischen Bad Berleburg und Aue aufgrund der parallelen Lage zur Bahnstrecke 443 (RB 93) eingestellt. Dafür werden zukünftig grundsätzlich zu allen Zügen in beide Richtungen und an allen Tagen der Woche TaxiBus-Verkehre zwischen Wingeshausen Kirche und Aue Bahnhof angeboten.

 Strecke: Erndtebrück – Benfe
 Linien bis 14.12.2018: L200
− Linien ab 15.12.2018: L200 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Die Linie wird von Montag bis Freitag bis zur Siegquelle/Walpersdorf verlängert, wo ein Anschluss an die L167/R16 Richtung Deuz – Siegen hergestellt wird. Daneben verkehrt die Linie nun auch am Wochenende regelmäßig im TaxiBus-Verkehr.

ab 15.12.2018: Bad Laasphe

 Strecke: Siegen – Bad Laasphe
 Linien bis 14.12.2018: SB5
− Linien ab 15.12.2018: SB5 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Auf der Achse Siegen – Kaan-Marienborn – Deuz – Bad Laasphe wird das Angebot ausgebaut und vertaktet angeboten. Die Linie SB5 verkehrt im 120-Minuten-Takt auf der gesamten Strecke mit Anschlüssen in Siegen und Bad Laasphe an den Schienenpersonennahverkehr Richtung Frankfurt (Main) bzw. Marburg. Zusätzlich besteht in Deuz Anschluss an die Linie R16 von/nach Hainchen. Abgerundet wird das Gesamtangebot durch einen abgestimmten Fahrplan zwischen L167 und SB5 auf dem Abschnitt Deuz und Walpersdorf.

 Strecke: Bad Laasphe – Wallau
 Linien bis 14.12.2018: R35
− Linien ab 15.12.2018: R35 (neue Fahrplantabelle z. Z. nicht verfügbar)

Aufgrund der parallelen Führung der Bahnstrecke RB 94 und der damit verbundenen nur noch geringen Inanspruchnahme der Linie wird das Angebot auf TaxiBus-Verkehr umgestellt.

Kontaktformular