Busse in Westfalen-Süd: Anpassungen zum Fahrplanwechsel am 10.08.2022

29.07.2022 - 14:00

Zum Schuljahresbeginn am 10.08.2022 erfolgen vereinzelt Anpassungen am Fahrplanangebot in Westfalen-Süd. Darüber hinaus startet zum 01.09.2022 eine neue Schnellbuslinie im Verbandsgebiet des ZWS. Einen Überblick zu den beabsichtigten Maßnahmen finden Sie nachfolgend.

Neue Haltestelle "Am Bahnhof" in Feudingen

Neue Haltestelle "Am Bahnhof" in Feudingen

Neue Haltestellen in der Wohnsiedlung "Steimel"

Neue Haltestellen in der Wohnsiedlung "Steimel"

Linien im Kreis Siegen-Wittgenstein

SB5, R30, A382, A383: Bedienung der neuen Haltestelle Feudingen „Am Bahnhof“

Im Ortsteil Feudingen werden die vier bestehenden Bushaltestellen von Feudingen Ortsmitte zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur besseren Anbindung an die bestehende Bahnlinie RB 94 im Bereich des Bahnhofs zusammengelegt. Diese Maßnahme dient zudem der erhöhten Sicherheit von Schülerinnen und Schülern. Für den Bau der neuen barrierefreien Haltestelle Feudingen Am Bahnhof wurde das städtische Grundstück neben dem Parkplatz des Landhotels Dörr genutzt und wird von den Linien SB5, R30, A382 und A383 ab dem 10.08.2022 bedient.

R23, R24, L230: Umgestaltung der Fahrpläne durch Zusammenlegung der Grundschulen Neunkirchen und Struthütten

Die Zusammenlegung der Grundschulen Neunkirchen und Struthütten auf den Rassberg in Neunkirchen hat zahlreiche Änderungen auf o. g. Linien zur Folge. Zur Beförderung der Grundschüler werden alle Ortsteile der Gemeinde Neunkirchen in die Linie L230 integriert. Hierfür werden in der Wohnsiedlung „Steimel“ die drei neuen Haltestellen West-Lindsey-Str., Steimelsweg und Breslauer Ring für Schülerinnen und Schüler geschaffen, die die Grundschule Neunkirchen bisher fußläufig erreicht haben. Fahrten, die bisher mit der Linie R24 stattgefunden haben, entfallen aufgrund der Schulschließung des ehemaligen Standorts Neunkirchen.

Auf den Linien R23 und R24 erfolgen zudem Anpassungen im Zuge der Veränderung der Schullandschaft. Die Eiserfelder Gesamtschule wird am Gebäude Am Hengsberg öfter mitbedient.

R17: Markttest einer neuen Frühverbindung von Dreis-Tiefenbach nach Dahlbruch / Müsen

Aus einer Anregung der Bürgerbefragung des Kreises Siegen-Wittgenstein startet der ZWS am 10.08.2022 einen Markttest auf dem Korridor R17 Dreis-Tiefenbach – Eckmannshausen – Dahlbruch zur Schließung einer Bedienungslücke in den frühen Morgenstunden, in der bisher keine Direktverbindung existierte. Zunächst auf ein Jahr befristet wird ein Bus der Linie R17 montags-freitags um 5:25 Uhr an der Haltestelle Dreis-Tiefenbach Stillingplatz in Richtung Müsen starten. Die Haltestelle Dahlbruch Wagenhalle erreicht der Bus um ca. 5:45 Uhr, sodass umliegende Arbeitgeber mit Arbeitsbeginn um 6 Uhr erreicht werden können. In Dreis-Tiefenbach besteht Anschluss sowohl aus Richtung Netphen als auch aus Richtung Weidenau von der Linie R16. Außerdem wird eine TaxiBus-Verbindung von den Wohnsiedlungen Dreis-Tiefenbach Reichspfad und Weidenau Kornberg an die Fahrt angeschlossen. Sollte die Verbindung nach einem Jahr regelmäßige Nutzerinnen und Nutzer vorweisen, so ist das Ziel, die Fahrt dauerhaft in den ÖPNV zu integrieren.

R16, L163: Geringfügige Anpassungen bzgl. eines SPNV-Anschlusses in Siegen-Weidenau

Zur Verbesserung eines Anschlusses an die Bahn in Siegen-Weidenau wird der Bus R16 5:25 Uhr ab Siegen ZOB in Richtung Dreis-Tiefenbach – Netphen um +2 Minuten verschoben, sodass die neue Abfahrtzeit 5:27 Uhr lautet. Der Anschlussbus der Linie L163 in Netphen wird dementsprechend 2 Minuten später von Netphen Rathaus starten (bisher 5:54 Uhr, ab 10.08.2022 5:56 Uhr).

A352, A649: Geringfügige Anpassungen im Rahmen Veränderungen der Schullandschaft

Es erfolgen einzelne Anpassungen in Folge der Veränderung der Schullandschaft. Die Linie A352 ab Unglinghausen wird auf die Start- und Endhaltestelle Eckmannshausen Ort Wende eingekürzt und die Linie A649 ab Haltestelle Allenbach Bahnhofsvorplatz über Dreis-Tiefenbach Reichspfad anstelle Weidenau Ost geführt.

Linien im Kreis Olpe

SB1: Einführung einer Schnellbuslinie über Kreuztal und B 54 (HTS) nach Siegen

Zum 01.09.2022 führt der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) als Auftraggeber unter Hinzunahme von Fördermitteln des Landes NRW die ehemalige Schnellbusverbindung zwischen Siegen und Olpe in veränderter Form über die B 54 (HTS) und Kreuztal wieder ein. Im Stundentakt wird es möglich sein, montags-samstags die Fahrten in modernen und neu beschafften Bussen zwischen Siegen ZOB (Bussteig D) Buschhütten Achenbach Kreuztal P+R Bahnhof (Bussteig 1) / Mitte Saßmicke L 512 Olpe ZOB (Bussteig 6) zu nutzen. Hierauf hat sich in einer europaweiten Ausschreibung die WB Westfalen Bus GmbH aus Münster, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, den Zuschlag gesichert. Weitere Informationen (Fahrplan etc.) werden im Laufe des Augusts folgen.

R61: Aufhebung der Baustelleneinschränkungen

Nach dem Ende der Baustelle auf der B 54 können wieder alle Fahrten der R61 die Haltestellen zwischen Meinerzhagen ZOB und Scherl bedienen.

L520, L521: Verbesserung der Pünktlichkeit durch eine Fahrplanmaßnahme

Jeweils eine Fahrt der Linie L520 und der L521 im morgendlichen Schülerfahrverkehr werden auf den Abschnitt Attendorn St.-Ursula-Schulen - Sonnenschule - Kölner Tor eingekürzt, damit ein pünktlicherer Betrieb stattfinden kann. Bisher endeten die Fahrten an der Haltestelle Attendorn ZOB.

Kontaktformular